Bösel, 19.09.2017

I. Herren gewinnen Heimspiel

SV Bösel - SC Sternbusch 3:0 (1:0). Die Böseler waren über 90 Minuten hinweg spielbestimmend. Ihr einziges Manko war die mangelnde Chancenverwertung. Tim Runden schoss den SV Bösel nach 35 Minuten in Führung. Nach dem 2:0 durch Tim Bruns (62.) war die Partie gelaufen. Aber die Böseler gaben weiter Gas. Sie drängten den Gegner, der kaum Torgefahr ausstrahlte, weit zurück. Lohn der Mühen war das 3:0 durch Anatoli Root (66.).

Tore: 1:0 Runden (35.), 2:0 Bruns (62.), 3:0 Root (66.).

Rote Karte: Raphael Rolfes (76., SV Bösel).

Schiedsrichter: Hettwer (Bethen); Sr.-A.: Nellißen, Lückmann.

(Quelle: NWZ, von von Stephan Tönnies)

Bösel, 11.09.2017

Sternbuscher erleben in Kreispokalfinale Sternstunde


Kreispokalfinale der Altherren: Die SG Bösel/Thüle (rechts) spielte gegen den SC Sternbusch. (Bild: Steffen Szepanski)

THÜLE/BÖSEL/CLOPPENBURG. Sehr gut aufgestellt waren beide Teams, aber letztlich stellte der SC Sternbusch die Spielgemeinschaft in den Schatten: Die Ü-32-Fußballer des Cloppenburger Stadtteilvereins haben am Freitagabend das Altherren-Kreispokalendspiel bei der SG Bösel/Thüle mit 6:2 für sich entschieden. In zweimal 35 Minuten hatten der Spielertrainer des Sternbuscher Kreisliga-Teams, Viktor Katron, und dessen ehemaliger Toptorjäger Mirco Hell je zweimal getroffen. So konnte Michael Müller aus dem SCS-Vorstand schließlich vom wohl bislang größten Erfolg einer Altherrenmannschaft des SC Sternbusch sprechen. Keine Frage, das war eine Sternbuscher Sternstunde.

Die Gäste waren sehr gut ins Spiel gekommen und hatten die ersten Minuten bestimmt. Belohnt wurden sie durch das Tor zum 1:0, das Katron in der zehnten Minute erzielte. Allerdings drehte anschließend die SG auf, ohne jedoch eine der drei großen Chancen, die sie sich herausspielte, nutzen zu können.

Die toll kombinierenden Gäste machten es besser: Roman Mat erhöhte in der 21. Minute, und Hell ließ noch vor der Pause den dritten SCS-Treffer folgen (28.). Zwar gelang Christoph Niemöller kurz vor dem Halbzeitpfiff die Verkürzung auf 1:3, aber auch nach der Pause war das relativ junge SCS-Team läuferisch stärker.

So konnte Alexander Föcke den alten Abstand in der 51. Minute wieder herstellen. Und auch das Tor zum 2:4 von Niemöller ließ die SG, die nach Hannes Folks Platzverweis (45., Gelb-Rot, wiederholtes Foulspiel) zu zehnt spielte, nur kurz hoffen (58.). Sorgten Hell (60.) und Katron (64.) doch kurz darauf dafür, dass der verdiente SCS-Erfolg nicht in Gefahr geriet.

Schiedsrichter: Olaf Quandt (Falkenberg). Sr.A.: Tapken/Abeln.

 (Quelle: NWZ, von Steffen Szepanski)


Bösel, 07.09.2017

Ü-32 Herren stehen erneut im Kreispokalfinale


(Bild: www.svthuele.com)

Die Ü-32 Herren stehen erneut und zum dritten Male hintereinander im Finale des Kreispokals. Im dritten Anlauf soll es nun endlich klappen, nachdem man die Finalspiele der letzten Jahre gegen Altenoythe und Winkum nicht gewinnen konnte.

Anpfiff ist um 19 Uhr in Thüle.

 

Bösel, 03.09.2017

SG Bösel/Thüle erreicht Runde drei

BÖSEL/THÜLE. Nachdem die Ü-40-Mannschaft der Sportfreunde Sevelten bereits in Runde eins ausgeschieden ist (1:7 gegen den SV Eintracht TV Nordhorn), überstand die SG Bösel/Thüle mit einem 6:3 (4:0)-Heimsieg gegen die SG Döhlen/Großenkneten die zweite Qualifikationsrunde.

Damit ist das Team im Wettbewerb um 21 Endrundenplätze zur Niedersachsenmeisterschaft vertreten, die am 2. Juni 2018 in Cuxhaven ausgetragen wird. Nach einem Eigentor der Gäste (11.) und Toren von Frank Norrenbrock (19., 24.) und Guido Blömer (29.) schien alles klar zu sein. Aber der Gast verkürzte nach der Pause auf 2:4 (39., 47.). Martin Sprock zum 5:2 (51.) und Magnus Oltmann, der dem 3:5 (53.) das 6:3 folgen ließ (60.), machten alles klar.

(Quelle: NWZ, von Jürgen Schultjan)