Bösel, 21.05.2017

SG Thüle/Bösel II feiert Meisterschaft und steigt in Kreisliga auf!


Staffelleiter Ralf Busse bei der Übergabe des Pokals an Mannschaftsführerin Sarah Hempen (Bild: SV Bösel)

Die Frauen-Fußballerinen der SG Thüle/Bösel II sind Meister in der 1. Kreisklasse Cloppenburg/Vechta Nord und steigen in die Kreisliga auf. Bereits drei Spieltage vor Schluss wurde die Meisterschaft besiegelt. Am letzten Heimspiel gegen die SG Neuscharrel/Altenoythe II nahm Staffelleiter Ralf Busse die Ehrung und Pokalübergabe vor.

Doch vor der Übergabe wurde das Spiel souverän mit 5:0 gewonnen. Die Torschützen waren Stephanie Elberfeld, zweimal Alina Tholen, ein Eigentor und Eileen Sprock.

Mit 71 Punkten nach 25 von 26 Spielen und ein Torverhältnis von 168:37 (23 Siege, 2 Unentschieden) sind die Damen verdient Meister. Trainiert und betreut wird die Mannschaft von Trainer Alexander Oltmann, Co-Trainerin Marion Tholen sowie Betreuerin Katharina Böhmann.

Herausragende Torschützin der SG ist Celine Michelle Schucht, die mit 71 Treffern unangefochten an der Spitze der Torschützenliste steht. Und auch in Sachen Fairness sind die Damen spitze. In 25 von 26 gespielten Spielen gab es nicht eine gelbe Karte oder ein sonstiges Vergehen.

 

Bösel, 21.05.2017

SVB schafft es mit schönem Erfolg nach Schöninghsdorf


Die D-Junioren-Fußballerinnen des SV Bösel haben in der VGH-Girls-Cup-Vorrunde in Bethen mit sechs Siegen Platz eins belegt (von links): Lilly Beckert, Caroline Vogelsang, Laura Horstmann, Antonia Brinkhus, Talea Müller, Hannah Schrapper, Johanna Luker, Emily Ulmer, Jule Arlinghaus und Luisa Weifen. Bild: SV Bösel


BETHEN
/BÖSEL. Böselerinnen können alle Spiele gewinnen: Mit der tollen Bilanz von sechs Siegen in sechs Partien haben sich die D-Junioren-Fußballerinnen des SV Bösel am Samstag im VGH-Girls-Cup-Regionsturnier in Bethen durchgesetzt. Damit qualifizierten sie sich für die Zwischenrunde der Veranstaltung, die in ganz Niedersachsen zur Sichtung talentierter D- und E-Juniorinnen genutzt wird. Die letzte Hürde vor dem Finale der 16 besten Mannschaften am 10 Juni in Barsinghausen will der SVB am 28. Mai in Schöninghsdorf (Twist/Emsland) überspringen.

In Bethen waren Mannschaften aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta in vier Gruppen angetreten, deren Sieger im Halbfinale aufeinandertrafen. Und der SV Bösel traf gleich im ersten Spiel viermal. Mit 4:0 bezwang er zum Auftakt der auf zwölf Minuten angesetzten Begegnungen die SG Essen/Bevern. Anschließend gab es zwei knappe Erfolge gegen RW Visbek (1:0) und BW Lohne (2:1), die letzte Partie gegen die SG Scharrel/Ramsloh entschied der SVB dann aber wieder deutlich mit 4:0 für sich.

Bösel, 09.05.2017

I. Herren schlagen im Derby den SV Petersdorf

Bösel – Petersdorf 3:0 (1:0) 
Zurück in die Erfolgsspur fanden am Sonntag die Kicker des SV Bösel, die daheim den SV Petersdorf mit 3:0 (1:0) bezwangen und damit in der Tabelle vorbei am SVP auf den 4. Platz sprangen.

Die Hausherren hatten einen optimalen Start erwischt und waren bereits in der 10. Minute durch Tim Runden in Führung gegangen. Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich eine ausgeglichene Partien, in der Chancen Mangelware blieben.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste mehr vom Spiel, die aber weiterhin nur selten zu Gelegenheiten kamen. Ab der 69. Minute agierte Petersdorf allerdings in Unterzahl, nach einer gelb-roten Karte gegen Florian Beeken.

Bösel wusste dies acht Minuten später zu nutzen und erhöhte durch Robin Oltmann (77.) auf 2:0. Damit war die Partie dann auch entschieden. Kurz vor Spielende konnten die Hausherren sogar noch das 3:0 nachlegen, für das sich Tim Runden in der 87. Minute verantwortlich zeichnete.

(Quelle: FuPORT)